Aktuelle Themen

© Churpfalzpark Loifling
© Allgäu Skyline Park
© Olympiapark München

Filmtheater Sendlinger Tor München

© Filmtheater Sendlinger Tor

Bewertung abgeben: 

3.333335
Average: 3.3 (3 votes)

Google Anzeige

Edle Messinglüster und die roten Plüschsessel mit extra viel Platz für die Beine versprechen gemütliche Kinostunden. Wenn man heute das Filmtheater Sendlinger Tor besucht erlebt man eine Symbiose aus modernster Technik und liebevoll erhaltenen Details, die von der ruhmreichen Geschichte des Theaters erzählen. Das Filmtheater Sendlinger Tor befindet sich direkt am Sendlinger Tor am Schnittpunkt zwischen Sendlinger- und Sonnenstraße. Sie könnes es bequem zu Fuß aus der Altstadt, mit dem MVV oder auch mit dem PKW erreichen. Um Ihnen den Weg zu uns zu erleichtern möchten wir Ihnen folgende Informationen anbieten. 

Sitzplätze und Preise im Parkett

Das Parket sowie unsere Foyers sind auch für Rollstuhlfahrer vollzugänglich. Ein besonderes Highlight ist hier sicher der Besuch der Königsloge, wo schon ihre Majestäten König Ludwig III und Königin Maria Theresia von Bayern saßen.
1. - 5. Reihe €  7,00
6. - 14. Reihe €  9,00
Logen €  9,50

Sitzplätze und Preise auf dem Balkon

Der Balkon stellt ein besonderes Erlebnis im Vergleich zu ebenerdigen Sälen dar.
1. Reihe €  9,50
2. - 6. Reihe €  9,00
7. - 9. Reihe €  7,00
Ermäßigungen und ZuschlägeWir bieten Ihnen folgende Ermäßigungen an allen Tagen auf allen Plätzen (bis auf die Logen und dem Balkon 1. Reihe) an. Bei Filmen mit Überlänge kann ein Zuschlag von bis zu € 2,00 hinzukommen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Programm und an der Kinokasse.
Kinotag (Montag und Dienstag) €  6,50
Sozialkarten €  5,50
Seniorenkarten €  6,50
Kinderkarten (bis 12 Jahre) €  5,50
Schüler und Studenten €  7,00

Historie

1896 - 1928
Der Visionär Carl Gabriel eröffnet die Sendlingertor-Lichtspiele
s1914 0006Der Einzug der "lebenden Photographie" in München erfolgte schon im Jahre 1897. Es war Carl Gabriel, der in seinem Panoptikum an der Neuhauser Straße die ersten Filme zeigte. Gefolgt von Pionieren wie Lindner und einigen anderen wurden die Kinematographen zur Attraktion auf Volksfesten und bahnten sich den Weg vom Jahrmarkt hinein in die Stadt. So hatte München 1907 schon sechs Kinos und bis 1913 stieg die Zahl der Lichtspielhäuser bis auf 40 an. 1913 war es wieder Carl Gabriel der den ersten repräsentativen Theaterbau als ersten Stahlbetonbau Münchens am Sendlinger Tor Platz erbaute und somit wieder einen neuen Abschnitt in die Geschichtsbücher der Stadt und auch der Filmgeschichte Deutschlands schrieb. Am 17. Oktober 1913 wurden die Sendlingertor-Lichtspiele mit der Aufführung des historischen Dramas "Die Herrin des Nils" eröffnet. Dazu schrieb Stadtchronist E. v. Destouche:

Seit heute ist München um ein Lichtspieltheater ersten Ranges, in vornehmer, gediegener Ausstattung, reicher, die Sendlingertor-Lichtspiele welche abends und unter Anteilnahme einer glänzenden Gesellschaft hauptsächlich aus literarisch-künstlerischen Kreisen unserer Stadt ihre Eröffnung fanden. Das neue 700 Personen fassende Theater ist mit amphitheatralisch ansteigendem Parkett, mit Rang und Galerie, mit eigenen Zugängen, Treppenhaus, splediter effektvoller Beleuchtung und Warmwasserheizung, kurz allen Neuerungen und Komfort ausgestattet."

Zur Eröffnungsvorstellung waren nur geladene Gäste zugelassen, die schon Tage vorher durch einen livrierten Boten des Theaters die goldbedruckten Ehrenkarte zugestellt bekamen. Carl Gabriel warb für das „historische Drama in 5 Akten" mit der Schlagzeile: „Das größte Meisterwerk der Kinokunst"

 

Telefon: 

+49 (0)89-554636

Kosten in Euro: 

5,50 - 9,50

Karte: 

Filmtheater Sendlinger Tor München
Sendlinger Tor Platz 11
80336 München , BY
Deutschland
48° 8' 2.9688" N, 11° 34' 1.4412" E
Bayern DE

Alter: 

Bundesland: 

Stadt: 

Wetter: 

Indoor - Outdoor: 

Jahreszeit: 

Service: 

Location

Freizeitparks

Amazon Tipps

Google Anzeige